Patientin brach in Tränen aus, als der Arzt seine Maske abnahm!

Anzeige

Als Mary gerade mit ihren Liebsten im Krankenhaus angekommen war und sich über die Chemotherapie informierte, fehlte jedoch einer ihrer Söhne, der im Ausland stationiert war für eine längere Zeit.

Während sie nun auf den weiteren Ablauf im Krankenhaus wartete, tauchte hinter ihr ein ernst auftretender Arzt auf, der im trockenen Tonfall meinte: „Lassen wir uns das schnell hinter uns bringen, ich habe Mittagspause in einer Stunde.“

Erst war Mary entsetzt und hatte Angst, ob sie denn etwas schlimmes erwarten müsste, doch als der Arzt seine Maske abnahm, brach sie in Tränen aus. Es war ihr Sohn Corey, dem es gestattet wurde, seine Mutter in dieser Lage besuchen zu dürfen, um ihr dabei Kraft zu geben und für sie da zu sein.

Anzeige

Vorherige 1 2